Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
snuggle
Heya, nur ganz kurz weil ich mich gleich an die Arbeit machen muss:

ich habe mich anscheinend wirklich sehr schlecht ausgedruckt. Mein Punkt ist nicht, dass die Kapitalist*innen (ich setze das bewusst nicht in Anführungszeichen, das sind halt die Leute die im nennenswerten Umfang Kapital haben) per se böse oder Schmarotzer oder sowas sind. Sie haben eine Rolle im Kapitalismus(Kapital bereitstellen), diese Rolle kann mensch jedoch unterschiedlich ausfüllen. Und man muss bereit sein Leute für die Art und weise wie sie handeln (wie sie ihre Rolle ausfüllen) zur Rede und Rechenschaft zu stellen.

Ich bin auch der Meinung, dass die Rolle des Kapitals der der Arbeit untergeordnet ist, aus dem einfachen Grund dass die Schaffung von Mehrwert ohne Kapital(istinnen), nicht jedoch ohne Arbeit möglich ist. Die Entlohnung der Arbeit hat u.A. deswegen für mich Priorität vor derjenigen der Investor*innen.

So, jetzt muss ich aber los, schreib dir später nochmal.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl